• Reportage,  Sehenswert

    Avoca – Traum aus Garnen und Farben

    Ein Paradies für Touristen und Traditions-Liebhaber Es war einmal eine kleine Mühle im Örtchen Avoca. 1723 entstand sie als Kooperative, um den Bauern die Möglichkeit zu geben, ihre Wolle zu spinnen und zu weben. Daraus entstanden Stoffe für Kleidung und Tücher. Das Garn war naturweiß, so wie es vom Tier kam. Farbe kam erst sehr viel später ins Spiel. Natürliche pflanzliche Färbemittel sorgten mit rot, grün und gelb für eine bis dahin ungewohnte Farbenpracht und machten die Tücher auch über Avoca hinaus immer beliebter. Es entstand der Qualitätsbegriff der „Avoca Handweaver“ und der Bekanntheitsgrad stieg kontinuierlich, vor allem in den 1920er und 1930er Jahren, als die Weberei von drei Schwestern…

  • Menschen,  Reportage

    Irish Pub Session

    Früher wie heute: Sessions in Irish Pubs Patrick Steinbach erzählt in diesem Artikel von Momenten für die Ewigkeit Kaum etwas begeistert die Touristen mehr als eine gute  Musiksession in einem irischen Pub. Keine Armeslänge entfernt greifen urplötzlich Menschen zu ihren Instrumenten und schaffen damit eine einmalige Atmosphäre. Traditionelle Musik ist immer noch fester Bestandteil irischer Sozialkultur, die sich auf sogenannter mündlicher Weitergabe gründet. Nach einer schönen Wanderung am Strand oder in den Hügeln ist ein kleiner Stärkungstrunk stets willkommen. Mit etwas Glück gibt es abends sogar Live-Musik, was einen Tag an der frischen Luft perfekt abrundet. Der Pub ist das soziale Zentrum eines Ortes. Dort trifft man sich, tauscht sich…

  • Reportage

    Dublin im Hostel

    Die Alternative zu Hotels in Dublin. Klassischer Weise übernachten Irland-Reisende in Hotels, den beliebten B&B’s oder gemütlichen Cottages auf dem Land. Das ist sehr schön, bequem und sicher. Man hat seine Privatsphäre im eigenen Zimmer, das Bad gleicht einer Wohlfühloase für die Seele und das leckere, meist irische Frühstück macht den Start in den Tag perfekt. Darüber hinaus gibt es da noch die sogenannten Hostels, die weltweit wie Pilze aus dem Boden sprießen. Doch wer schläft dort und was genau ist eigentlich ein Hostel? Unsere Autorin Bianca Wolf hat sich darum gekümmert und ist auf Entdeckungsreise gegangen. Meine Recherchen haben ergeben, dass es keine eindeutige Definition des Begriffs gibt. Viele…

  • Reportage

    Irland in Photochroms um 1900

    Ansichten und Aussichten der Belle Epoche Bereits um das Jahr 1900 herum war Irland eine Reise wert. Zumindest bestand um diese Zeit ein gewisses Interesse an Ansichten von der Grünen Insel. Heute ist es faszinierend, einen Blick in diese Vergangenheit zu werfen. Fotografien und Bilder von früher gewinnen vor allem dann einen besonderen Reiz, wenn die Motive jene Orte zeigen, an denen man sich beispielsweise während eines Urlaubs besonders wohl gefühlt hatte. Es gab eine Zeit, als es bereits die Fotografie gab, aber noch keine Farbfotos möglich waren. Dennoch wollten die Menschen – vor allem die etwas begüterten – auch damals die Welt so originalgetreu wie möglich sehen. Insoweit hat…

  • Reportage,  Sehenswert

    Connemara Heritage Centre

    Dan O’Hara – Ein Vermächtnis Die ausgebaute Straße von Galway direkt nach Clifden scheint fast schon eintönig zu werden. Ständig der weite Blick rechts und links in die braun-grünen Hügel denen man die Höhe von 500 oder 600 Meter kaum zutraut und die mit ihren weich fließenden Konturen in die vereinzelten Wolkendecken eintauchen. Die Tankstelle, die wir von unserer Reise vor drei Jahren noch als lebendigen Mittelpunkt mitten in der Einöde in Erinnerung hatten und die sich direkt an der großen Kreuzung von Maam Cross befand, liegt nur noch verlassen und gleichsam ausgeblutet am Wegesrand. Vielleicht hätten wir doch noch in Galway tanken sollen. Plötzlich ein Stau. Stop and Go.…

  • Reportage

    Burren Perfumery

    Das malzige Aroma der Whiskey-Destillen, der salzige Geruch im stürmischen Wind an den Küsten, der im Hintergrund wahrnehmbare typische Duft der Kamine, die mit Torf befeuert werden, Gebratenes aus den Küchen, die erdigen Wiesen nach einem der kurzen Regenschauern – das Repertoire für die Nase ist vielfältig, spannend und abwechslungsreich in Irland. Es gibt aber noch einen ganz anderen Aspekt von „Riechen“, den man auf den ersten Blick nicht erwarten würde – selbst im Burren. Fährt man durch die fast unwirkliche karge Landschaft des Burren, glaubt man kaum, dass es hier solch ein Kleinod gibt, wie die Burren Perfumery. Und doch hat sich genau dort ein kleines Unternehmen entwickelt, das…

  • Reportage

    Unsere Farm in Irland

    … Klappe … Action … vor Ort am Film-Set bei einer der erfolgreichsten Irland-Serien im deutschen Fernsehen. Irland ist sehr beliebt als Drehort für große und kleinere Film- oder Fernsehproduktionen. Zurzeit machen die Fantasy-Fans der „Game of Thrones“-Filme vor allem Nordirland unsicher. Doch auch die weniger bekannten Filme oder Fernsehserien werden gern in Irland gedreht. So zum Beispiel schalteten Millionen Menschen gern ihren Fernseher ein, wenn Serien wie „Unsere Farm in Irland“ über die Flachbildschirme flimmert. Wir waren bei solch einem Dreh in Clonakilty an der Südwestküste Irlands hinter den Kulissen dabei. Wer die locker-lässig wirkenden Szenen am TV verfolgt, glaubt kaum, welche Detailarbeit wirklich dahinter steckt und wie viele…

  • Reportage

    Geopark: Copper Coast

    Die European Geoparks sind nicht nur wissenschaftlich gesehen ausgesprochen interessant, sondern als Bestandteil eines Irland-Urlaubs eine echte Bereicherung für große und kleine Besucher. Einer der spannenden Geoparks liegt an der südlichen Küste zum St. George’s Channel, ganz in der Nähe der geschichtsträchtigen Stadt Waterford. Die Copper Coast präsentiert sich mit einer atemberaubenden Küste und zahllosen Geschichten aus dem Leben früherer Generationen. Die Copper Coast ist Mitglied bei den „European Geoparks“, einem europäischen Zusammenschluss von mehreren geologisch besonderen Regionen. Forschung auf hohem Niveau, Austausch von Mitarbeitern, gegenseitige Unterstützung beispielsweise in Pädagogik und Edutainment und auch die Förderung der touristischen Aspekte gehören zum Gesamtkonzept. In einem engeren Kreis von Mitgliedern stehen drei…